12.08.2019 in Allgemein

SPD-Landtagskandidat Vincent Drews: „Neue Koalition nur mit Mietendeckel“

 

In der letzten Woche veröffentlichte die Landeshauptstadt Dresden die aktuellen Zahlen zur Mietpreisentwicklung in Dresden. In den vergangenen zehn Jahren sind die Mieten demnach um über 26% gestiegen. In den vergangenen zwei Jahren betrugt der Anstieg dabei sogar 6,4% und lag damit deutlich über dem Mittel der vergangenen zehn Jahre. Das zeigt, dass die Dynamik im Dresdner Mietmarkt weiterhin stark zunimmt.

Vincent Drews, wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Stadtrat und Landtagskandidat beschreibt die Situation auf dem Wohnungsmarkt so: „Die Mietpreisentwicklung in Dresden geht weiter steil nach oben. Dabei sind die jährlichen Steigerungsraten mit Wohnungsmärkten in Berlin und anderen großen Städten der Republik vergleichbar. Das führt dazu, dass sich gerade Menschen mit kleineren und mittleren Einkommen kaum noch eine Wohnung leisten können. Vor allem können sie sich nicht mehr aussuchen, wo sie wohnen wollen. Sie werden in wenige Stadtteile gedrängt, in denen der Wohnraum bezahlbar ist. Ob die Schule des Kindes, der eigene Arbeitsplatz oder die Wohnung der Eltern in der Nähe der eigenen Wohnung ist, kann oftmals nicht mehr berücksichtigt werden.“

 

09.08.2019 in Allgemein

Rechtsradikale Schmierereien auf Plakaten – SPD-Landtagskandidat Vincent Drews erstattet Anzeige

 

Am Montag oder Dienstag wurden mehrere Plakate des Dresdner SPD-Landtagskandidaten Vincent Drews im Stadtteil Pieschen mit rechtsradialen Äußerungen beschmiert. Die Täter versahen die Plakate auf der Hartigstraße und Osterbergstraße mit Aussagen wie „I love Adolf H.“, „Ich liebe meinen Führer“ oder den einschlägigen Kürzeln „H.H.“ und „88“. Der 31-jährige Stadtrat hat bei der Polizei daraufhin Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Die entsprechenden Plakate wurden zeitnah durch neue Exemplare ersetzt.

Dazu erklärt Vincent Drews:

„Rechtsradikale Äußerungen haben weder auf Wahlplakaten, noch an irgendeiner anderen Stelle etwas zu suchen. Wer den Nationalsozialismus verherrlicht, will nicht politisch diskutieren, sondern begeht eine Straftat. Das wiegt auch deutlich schwerer als der materielle Schaden. Mich besorgt die zunehmende Enthemmung, mit der über diesen Abschnitt deutscher Geschichte gesprochen wird. Als Stadtrat, aber auch als Mitglied des Stolpersteine Dresden e.V. werde ich mich auch zukünftig für ein weltoffenes Dresden engagieren, das seine Geschichte nicht ausblendet. Wir freuen uns über Hinweise, wer für diese Schmierereien verantwortlich ist.“ 

27.05.2019 in Allgemein

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

 

Wir möchten uns als SPD Dresden-Pieschen ganz herzlich für das Vertrauen und Ihre Stimmen bei der Kommunalwahl am 26. Mai bedanken. Vielen Dank für 7.631 Stimmen (9,9%) bei der Stadtratswahl und 8.222 Stimmen (10,8%) bei der erstmaligen Direktwahl des Stadtbezirksbeirats. Damit wird die SPD nach fünf Jahren Pause wieder ein Stadtratsmandat in Pieschen haben, das von unserem Vorsitzenden Stefan Engel bekleidet wird. Auch im Stadtbezirksbeirat ist die SPD weiterhin mit zwei Mandaten vertreten. 

Auch wenn das Gesamtergebnis der SPD ernüchternd ist, konnten wir im Stadtbezirk Pieschen die Verluste bei der Stadtratswahl mit 1,3 Prozent in Grenzen halten und absolut sogar über 1.100 Stimmen zusätzlich gewinnen. Im Vergleich zur zeitgleich stattfindenen Europawahl konnten wir ein um 2,2 Prozent (Stadtrat) bzw. 3,1 Prozent (Stadtbezirksbeirat) höheres Ergebnis erreichen. Diese Zahlen sind für uns Ansporn, unsere kommunalpolitische Arbeit weiter im Interesse der Pieschener Bürgerinnen und Bürger fortzusetzen!

21.12.2018 in Allgemein

SPD Pieschen wählt neuen Vorstand und beschließt lokales Wahlprogramm

 

Der SPD-Ortsverein Dresden-Pieschen hat auf seiner Jahreshauptversammlung am 20. Dezember einen neuen Vorstand gewählt. Die Pieschener SPD bestätigte den 26-jährigen Stadtbezirksbeirat Stefan Engel mit 100 Prozent der Stimmen als Vorsitzenden. Das Amt führt Engel bereits seit 2016 aus. Stellvertreter sind für die kommenden beiden Jahre die 27-jährige Psychologin Rebecca Overmeyer, die sich auch im Vorstand der Dresdner Jusos engagiert, und der 52-jährige Ministerialrat Dr. Walter Kühme. Kassierer des Ortsvereins bleibt der 63-jährige Religionspädagoge Jürgen Scheinert. Beisitzer im neuen Vorstand sind die Sozialwissenschaftlerin Carola Thielbein (42), der Streetworker Thorsten Deigweiher (43) und der Ministerialdirigent Thomas Früh (58). 

Neben den Wahlen beschloss die SPD Dresden-Pieschen auch ihr lokales Programm für die Stadtrats- und Stadtbezirksbeiratswahl im Mai kommenden Jahres. Schwerpunkte sind dabei der Ausbau der sozialen Infrastruktur in den verschiedenen Stadtteilen, die weitere Sanierung von Schulen und Kitas, die Schaffung von bezahlbaren Wohnraum und weitere Verbesserungen im ÖPNV und Radverkehr. So will die Pieschener SPD Investoren zukünftig dazu zwingen, bei der Neuaufstellung von Bebauungsplänen 30 Prozent bezahlbare Wohnungen zu schaffen. Auch den weiteren barrierefreien Ausbau von Haltestellen z.B. am Hubertusplatz wollen die Pieschener Sozialdemokraten durchsetzen. 

18.12.2016 in Allgemein

SPD in Dresden-Pieschen wählt neuen Vorstand – Ortsbeirat Engel übernimmt Vorsitz

 
Der neue OV-Vorstand (v.l.n.r.): Jürgen Scheinert, Stefan Engel, Martina Rönsch, Dr. Walter Kühme, Thomas Früh

Der SPD-Ortsverein Dresden-Pieschen hat auf seiner Jahreshauptversammlung am 15. Dezember einen neuen Vorstand gewählt. An der Spitze des Ortsvereins steht nun der 24-jährige Ortsbeirat Stefan Engel. Er wurde einstimmig als Nachfolger von Richard Kaniewski gewählt, der nach sechs Jahren nicht mehr zur Wahl antrat und sich auf seine Aufgabe als Dresdner SPD-Chef konzentriert. Engel war zuvor bereits mehrere Jahre Kaniewskis Stellvertreter und bis vor wenigen Tagen Vorsitzender des Dresdner Juso-Kreisverbands.

Neuer stellvertretender Vorsitzender ist der 50-jährige Referatsleiter Dr. Walter Kühme. Den Vorstand komplettieren der Religionspädagoge Jürgen Scheinert als Kassierer, sowie die Rentnerin Martina Rönsch und der Ministerialdirigent Thomas Früh.

„Wir wollen dafür sorgen, dass es in Pieschen gerechter zugeht. Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und ausreichend Kita-Plätze sind nur einige der Herausforderungen. Pieschen braucht ebenso mehr Grünflächen und bessere Bedingungen für den Radverkehr. Aber auch Projekte wie die Wiederinbetriebnahme der Pieschener Fähre wollen wir weiter vorantreiben.“ so der neue Vorsitzende.

„Die SPD wird sich in Zukunft noch stärker mit Vereinen und Initiativen im Ortsamtsbereich vernetzen. Wir wollen neue Formate etablieren und zum Beispiel eine regelmäßige Bürgersprechstunde anbieten. Ebenso wird die Gewinnung und Aktivierung zusätzlicher Mitglieder einer der Schwerpunkte sein. Nicht zuletzt möchte ich meinem Vorgänger Richard Kaniewski für die langjährige und sehr engagierte Arbeit danken.“ so Engel abschließend.

Der Ortsverein Dresden-Pieschen ist einer von zehn Ortsvereinen der Dresdner SPD. Er umfasst den gesamten Ortsamtsbereich Pieschen mit den Stadtteilen Kaditz, Übigau, Trachau, Mickten, Trachenberge und Pieschen. Derzeit zählt er etwa 50 Mitglieder. 

Unsere nächsten Termine:

Empfehlungen:

 

Besucher-Zähler:

Besucher:591171
Heute:55
Online:2