Unsere Kandidierenden für den Stadtrat

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Stadtratswahl am 9. Juni findet Dresden-weit in insgesamt elf verschiedenen Wahlkreisen statt. Der komplette Stadtbezirk Pieschen, bestehend aus den Stadtteilen Kaditz, Mickten, Pieschen, Trachenberge, Trachau und Übigau, bildet den Wahlkreis 3. Sie können insgesamt drei Stimmen vergeben – entweder alle an eine/n Kandidierende/n oder verteilt auf verschiedene Personen.

Für den Stadtrat haben wir ingesamt zehn Personen aufgestellt, darunter unser amtierender Stadtrat Stefan Engel auf Platz 1, unsere Stadtbezirksbeirätin Dr. Rebecca Overmeyer auf Platz 2 oder unser parteiloser Stadtbezirksbeirat Uwe Sochor auf Platz 7. Machen Sie sich gerne ein Bild von unseren Kandidierenden. Werfen Sie auch gerne einen Blick auf unser lokales Wahlprogramm und unsere Kandidierenden für den Stadtbezirksbeirat. Um sich einen Überblick zu verschaffen, lohnt auch ein Blick auf den Musterstimmzettel der Stadtverwaltung für den Wahlkreis 3. 

Über Ihr Vertrauen würden wir uns sehr freuen!

 

Platz 1: Stefan Engel

Historiker (M.A.), 31 Jahre, seit 2019 Stadtrat

Ich komme von hier und dieser Teil Dresdens liegt mir sehr am Herzen. Projekte wie die Sanierung der Harkortstraße, die Verlängerung der Linie 13 nach Kaditz oder der Verbleib des August-Theater im Pieschener Rathaus waren mir wichtig und wurden schon umgesetzt. Für Themen wie z.B. den Erhalt der Hufewiesen, den Neubau einer Schwimmhalle in Pieschen oder die Vervollständigung des Elberadwegs braucht es weiter vollen Einsatz. Dafür bitte ich am 9. Juni um Ihr Vertrauen.
 

 

Platz 2: Dr. Rebecca Overmeyer

Psychologin, 32 Jahre, seit 2020 Stadtbezirksbeirätin

In der solidarischen Stadt kümmern wir uns gemeinsam um alle, die darin wohnen: Kinder kommen sicher zur Schule, Familien haben angemessenen Wohnraum, und Senior*innen erreichen barrierefrei ihr Ziel.

 

Platz 3: Dr. Walter Kühme

Ministerialrat, 57 Jahre

Lebensqualität beginnt vor Ort: Parks und Grünflächen müssen für alle erreichbar sein. Daher engeagiere ich mich auch aktiv für den Gemeinschaftsgarten an der Gehestraße.

 

Platz 4: Maria Schönherr

Leitende Notarmitarbeiterin, 40 Jahre

Mein Ziel ist es, dass alle Pieschener, ob jung oder alt, sich in die Gestaltung ihres Umfelds aktiv einbringen können. Ich möchte sie dabei unterstützen und Möglichkeiten dafür schaffen. Ich engagiere mich darüber hinaus im Sankt Pieschen e.V., der unser schönes Stadtteilfest organisiert.

 

Platz 5: Johannes Eikerling

Dipl.-Ingenieur für Architektur und Stadtplanung, 69 Jahre

Als früherer Geschäftsführer der Planungs- und Sanierungsträgergesellschaft Dresden-Pieschen möchte meine Fachkenntnis im Bereich Stadtentwicklung, Bau, Umwelt und Verkehr einbringen.

 

Platz 6: Julia Seliger

Berufsschullehrerin, 34 Jahre

Ich stehe für eine Stadt, in der sich Kinder und Jugendliche wohl fühlen können. Freie Entfaltungsmöglichkeiten und Begegnungsorte sollen gemeinsam mit ihnen entstehen und gestaltet werden.

 

Platz 7: Uwe Sochor

Unternehmer (parteilos), 55 Jahre, seit 2019 im Stadtbezirksbeirat

Mitmachen. Gestalten. Verantworten. Z.B. bei der gesunden, nachhaltigen und subventionierten Essensversorgung in Kindertageseinrichtungen und Schulen.

 

Platz 8: Katherina Schubarth

Krankenschwester, 61 Jahre

Ich setze mich für bezahlbare Pflege und eine gute Betreuung im Alter ein – ob ambulant oder stationär. Mein Ziel: Der Mensch soll wieder im Mittelpunkt stehen und nicht die Bürokratie.

 

Platz 9: Dr. Benjamin Dorschner

Kinderarzt, 36 Jahre

Unsere Stadt muss solidarisch sein. Pieschen braucht eine gute Gesundheitsversorgung: fachärztliche Behandlung erhalten wir vor Ort und das Krankenhaus muss im Notfall schnell erreichbar sein.

 

Platz 10: Sabine Kaniewski

Lehrerin, 64 Jahre

Ich setze mich für eine Schule ein, in der jeder eine ehrliche Chance hat. Wichtig sind mir vielfältige Bildungsmöglichkeiten – am Leben orientiert und zukunftstauglich.

 

Unsere nächsten Termine:

Besucher-Zähler:

Besucher:591173
Heute:47
Online:4