Unsere Kandidierenden für den Stadtbezirksbeirat

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bei der Stadtbezirksbeiratswahl am 9. Juni wählen Sie das 19-köpfige "Stadtteilparlament" des Stadtbezirks Pieschen, das auch für Kaditz, Mickten, Trachau, Trachenberge und Übigau zuständig ist. Diese Direktwahl gibt es erst seit 2019 und wurde auch auf unseren Druck hin eingeführt. Sie können insgesamt drei Stimmen vergeben – entweder alle an eine/n Kandidierende/n oder verteilt auf verschiedene Personen.

Für den Stadtbezirksbeirat haben wir ingesamt 29 Personen aufgestellt, um Ihnen eine möglichst breite Auswahl zu bieten. Darunter befinden sich z.B. unsere amtierende Stadtbezirksbeirätin Dr. Rebecca Overmeyer auf Platz 1 oder unser parteiloser Stadtbezirksbeirat Uwe Sochor auf Platz 4. Machen Sie sich gerne ein Bild von unseren Kandidierenden. Werfen Sie auch gerne einen Blick auf unser lokales Wahlprogramm und unsere Kandidierenden für den Stadtrat. Um sich einen Überblick zu verschaffen, lohnt auch ein Blick auf den Musterstimmzettel der Stadtverwaltung für den Stadtbezirksbeirat Pieschen. 

Über Ihr Vertrauen würden wir uns sehr freuen!

 

Platz 1: Dr. Rebecca Overmeyer

Psychologin, 32 Jahre, seit 2020 Stadtbezirksbeirätin

In der solidarischen Stadt kümmern wir uns gemeinsam um alle, die darin wohnen: Kinder kommen sicher zur Schule, Familien haben angemessenen Wohnraum, und Senior*innen erreichen barrierefrei ihr Ziel.

 

Platz 2: Dr. Walter Kühme

Ministerialrat, 57 Jahre

Lebensqualität beginnt vor Ort: Parks und Grünflächen müssen für alle erreichbar sein. Daher engeagiere ich mich auch aktiv für den Gemeinschaftsgarten an der Gehestraße.

 

Platz 3: Maria Schönherr

Leitende Notarmitarbeiterin, 40 Jahre

Mein Ziel ist es, dass alle Pieschener, ob jung oder alt, sich in die Gestaltung ihres Umfelds aktiv einbringen können. Ich möchte sie dabei unterstützen und Möglichkeiten dafür schaffen. Ich engagiere mich darüber hinaus im Sankt Pieschen e.V., der unser schönes Stadtteilfest organisiert.

 

 

Platz 4: Uwe Sochor

Unternehmer (parteilos), 55 Jahre, seit 2019 im Stadtbezirksbeirat

Mitmachen. Gestalten. Verantworten. Z.B. bei der gesunden, nachhaltigen und subventionierten Essensversorgung in Kindertageseinrichtungen und Schulen.

 

Platz 5: Karin Luttmann, 44 Jahre, Bildungsreferentin

Platz 6: Thorsten Deigweiher, 49 Jahre, Dipl.-Sozialpädagoge

Platz 7: Julia Seliger, 34 Jahre, Berufsschullehrerin

Platz 8: Falk Schütze, 40 Jahre, Technischer Angestellter

Platz 9: Jenny Sprenger-Seyffarth, 37 Jahre, Historikerin

Platz 10: René Vits, 75 Jahre, Rentner, Dipl.-Ingenieur Informationselektronik

Platz 11: Franziska Sorkalla, 42 Jahre, Sozialwissenschaftlerin

Platz 12: Frank Mario Banitz, 34 Jahre, Berufskraftfahrer

Platz 13: Janett Schmiedgen, 41 Jahre, Berufsschullehrerin

Platz 14: Thomas Früh, 63 Jahre, Ministerialdirigent

Platz 15: Julia Hartl, 38 Jahre, Psychologin

Platz 16: André Schnabel, 47 Jahre, Gewerkschaftssekretär

Platz 17: Sabine Kaniewski, 64 Jahre, Lehrerin

Platz 18: Johannes Eikerling, 69 Jahre, Dipl.-Ing. Architektur und Stadtplanung

Platz 19: Katja Gneupel, 49 Jahre, Presseferentin

Platz 20: Dr. Benjamin Dorschner, 36 Jahre, Kinderarzt

Platz 21: Almut Thomas, 49 Jahre, Verwaltungsangestellte

Platz 22: Dirk Strobel, 51 Jahre, Theaterleiter

Platz 23: Laura Weber, 30 Jahre, Pflegekraft

Platz 24: Marcus Ertle, 43 Jahre, Journalist

Platz 25: Philine Witt, 35 Jahre, Buchhändlerin

Platz 26: Stefan Engel, 31 Jahre, Historiker

Platz 27: Katja Mangold, 48 Jahre, Dipl.-Musikpädagogin

Platz 28: Robert Harzewski, 39 Jahre, Rechtsanwalt

Platz 29: Gudrun Klein, 81 Jahre, Landtagsabgeordnete a.D.

 

Unsere nächsten Termine:

Besucher-Zähler:

Besucher:591173
Heute:98
Online:1