Nachrichten zum Thema Ankündigungen

07.11.2019 in Ankündigungen

SPD Pieschen lädt zum Stadtteilrundgang - Stolpersteine putzen am 9. November

 

Der SPD-Ortsverein Dresden-Pieschen beteiligt sich am Samstag, den 9. November,  auch dieses Jahr am Putzen der Stolpersteine. Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten laden alle Interessierten zu einem Stadtteilrundgang zu einigen Stolpersteinen in Pieschen und Trachenberge ein. Bei den verschiedenen Stationen werden Blumen niedergelegt und das Leben und Wirken der Opfer durch Stadtrat Stefan Engel mit jeweils einem Redebeitrag gewürdigt. Start ist um 15:30 Uhr an den Stolpersteinen von Rosa und Walter Steinhart am Trachenberger Platz. Auf dem weiteren Weg folgen die Stolpersteine von Heinz-Martin Wendisch (Hans-Sachs-Str. 27), Erich-Kurt Mosberg (Rückertstraße 12) und Albert Hensel (Volkersdorfer Str. 3). 

Dazu Stefan Engel, Ortsvereinsvorsitzender und Stadtrat:
 
"Gerade weil rassistische und abwertende Äußerungen in Dresden immer mehr salonfähig werden, hat das Erinnern an die schrecklichen Verbrechen des nationalsozialistischen Deutschlands eine besondere Bedeutung. Die Stolpersteine machen ganz normale Biographien fassbar, die durch solch menschenverachtendes Gedankengut und Handeln jäh beendet wurden. Daher darf die Erinnerung am Jahrestag der Reichspogromnacht 1938 auch nicht hinter andere gedenkwürdige Ereignisse dieses Datums zurückbleiben."

Der Künstler Gunter Demnig erinnert zusammen mit dem Stolpersteine Dresden e.V. an die Verbrechen und die Deportationen in der NS-Diktatur. Den Opfern der NS-Diktatur wird dabei vor ihrem letzten selbst gewählten Wohnort eine Gedenktafel aus Messing in die Gehwege eingelassen.

24.03.2019 in Ankündigungen

Wieder kein Parkplatz? - Bürgergespräch der SPD Pieschen zur Parkplatzsituation am 27. März

 

Der SPD-Stadtbezirksbeirat und Stadtratskandidat Stefan Engel lädt am Mittwoch (27. März) von 17 bis 18 Uhr zum Bürgergespräch in das SPD-Bürgerbüro Oschatzer Straße 3 ein. Inhaltlicher Schwerpunkt der Bürgersprechstunde wird diesmal die Parkplatzsituation im Stadtbezirk Pieschen sein. Gemeinsam mit Interessierten möchte der SPD-Ortsverein diskutieren, welche Lösungen es für dieses alltägliche Problem gibt und wie die Parkplatznot gelindert werden kann. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. 

Dazu erklärt Stefan Engel, Vorsitzender der SPD Dresden-Pieschen: 

„Gerade in Pieschen-Süd ist der Mangel an Parkplätzen für Autofahrerinnen und Autofahrer ein regelmäßiges Ärgernis. Dauerhaftes Bevölkerungswachstum sorgt dafür, dass sich immer mehr Autos denselben Straßenraum teilen. Lösungen wie zusätzliche Querparkplätze können die Situation zumindest kurzfristig und ohne größere Umbaumaßnahmen verbessern. Es ist völlig unverständlich, warum die Stadtverwaltung die entsprechenden Vorschläge der SPD auch nach zwei Jahren immer noch nicht geprüft und umgesetzt hat. Auch über Lösungen wie die nächtliche Nutzung von Supermarkt-Parkplätzen sollte zusammen mit den Flächeneigentümern gesprochen werden. Das wäre eine pragmatische Herangehensweise, die auch nicht in Konkurrenz zu Fußgängern oder Straßenbäumen steht. Klar ist aber auch, dass an einer weiteren Stärkung von Alternativen wie dem ÖPNV oder dem Radverkehr kein Weg vorbeiführt.“

14.02.2019 in Ankündigungen

Absage Infostand 14. Februar

 

Leider müssen wir unsere für heute Vormittag geplante Unterschriftensammlung am Wochenmarkt Trachau aufgrund kurzfristiger Krankheitsfälle absagen. Der Infostand am Samstagvormittag (15.2.) wird aber voraussichtlich stattfinden.

30.07.2018 in Ankündigungen

Umbau der Großenhainer Straße – Pieschener SPD lädt zum Bürgergespräch

 

Die SPD Dresden-Pieschen lädt am kommenden Donnerstag, den 2. August von 17 bis 18 Uhr wieder zum regelmäßigen Bürgergespräch in das SPD-Bürgerbüro auf der Oschatzer Straße 3. Thema der zweimal monatlich stattfindenden Bürgersprechstunde ist diesmal der anstehende Umbau der Großenhainer Straße zwischen Pestalozziplatz und Trachenberger Platz. Der Pieschener Ortsbeirat und SPD-Vorsitzende Stefan Engel steht allen Interessierten für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Selbstverständlich können auch andere politische Themen angesprochen werden. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Hintergrund des anstehenden Umbaus ist der geplante Einsatz von breiteren Straßenbahnen und die damit verbundene Erweiterung des Gleisabstands. Zugleich soll die Großenhainer Straße Radfahrstreifen erhalten und die Haltestelle Zeithainer Straße barrierefrei ausgebaut werden. Alle Details der Planung können im Ratsinformationssystem unter http://ratsinfo.dresden.de/vo0050.php?__kvonr=14892 abgerufen werden. Nachdem der Ortsbeirat Pieschen am 14. August in öffentlicher Sitzung über die Planungen beraten hat, wird der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr voraussichtlich schon am 15. August den endgültigen Beschluss fassen. 

16.07.2018 in Ankündigungen

Wie weiter mit dem Alten Leipziger Bahnhof? – Pieschener SPD lädt zum Bürgergespräch

 

Die SPD Dresden-Pieschen lädt am kommenden Donnerstag, den 19. Juli von 17 bis 18 Uhr wieder zum regelmäßigen Bürgergespräch in das SPD-Bürgerbüro auf die Oschatzer Str. 3 ein. Thema der zweimal monatlich stattfindenden Bürgersprechstunde ist diesmal die Zukunft des Areals am Alten Leipziger Bahnhof. SPD-Stadtrat Vincent Drews, der auch Mitglied im Bauausschuss ist, und der Pieschener SPD-Ortsbeirat Stefan Engel stehen allen Interessierten für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Selbstverständlich können auch andere kommunalpolitische Themen angesprochen werden. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

SPD-Stadtrat Vincent Drews: „Mit dem Beschluss des Masterplans Leipziger Vorstadt ohne großflächigen Einzelhandel hat der Stadtrat Ende Juni ein klares Signal gesetzt. Die SPD stand schon immer für die Schaffung eines gemischten Wohngebiets als städtebauliche Brücke zwischen der Neustadt und Pieschen. Über den weiteren Prozess wollen wir gerne mit den Bürgerinnen und Bürgern sprechen.“

Ortsbeirat Stefan Engel ergänzt: „Die Integration der historischen Bahnanlagen des Alten Leipziger Bahnhof in ein urbanes Wohnquartier ist für Dresden eine riesige Chance. Auf den Beschluss des Masterplans müssen nun auch die nächsten Schritte wie z.B. die Aufhebung des alten Bebauungsplans folgen. Das jahrelange Engagement vieler Initiativen, Anwohner und kleiner Einzelhändler hat nun endlich zum Erfolg geführt.“

Unsere nächsten Termine:

Empfehlungen:

 

Besucher-Zähler:

Besucher:591171
Heute:35
Online:1