Willkommen beim SPD-Ortsverein Pieschen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich freue mich, dass Sie die Homepage der SPD im Ortsamt Pieschen besuchen. Unser Ortsverein ist für Pieschen, Mickten, Übigau, Kaditz, Trachau und Trachenberge zuständig und hat Mitglieder in allen Stadtteilen. Auf unserer Seite finden Sie aktuelle Informationen über die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Pieschen allgemein, die kommunalpolitische Arbeit z.B. im Ortsbeirat und die aktuelle Politik in Dresden.

Sofern Sie Interesse an unserer Arbeit haben, können Sie gerne bei einer unserer Veranstaltungen vorbeischauen oder uns einfach kontaktieren. Für politische Fragen, Vorschläge oder Anliegen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne zur Verfügung. 

Herzliche Grüße! Ihr Stefan Engel, Vorsitzender SPD Pieschen

 

08.12.2017 in Ankündigungen

Jahreshauptversammlung und anschließende Weihnachtsfeier am 21.12

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

trotz des anstehenden Jahresendes laufen die innerparteilichen Debatten über die Zukunft der SPD und Koalitionsfragen auf Hochtouren. Ich persönlich bin der Auffassung, dass diese ausführlichen Diskussionen notwendig sind, damit die Sozialdemokratie das Wahlergebnis wirklich aufarbeitet und Konsequenzen daraus zieht. Auch wir im Ortsverein haben bei den vergangenen Mitgliederversammlungen umfassend und vor allem gut darüber debattiert. Dafür möchte ich mich noch einmal bei allen Beteiligen bedanken!

Wir sollten das Jahresende aber auch dazu nutzen, auf unsere Arbeit als Ortsverein zurückzublicken und Kraft für die Aufgaben im anstehenden Jahr zu sammeln. Nachdem wir den Termin auf einer der letzten Mitgliederversammlungen gefunden haben, möchte ich euch am...

Donnerstag, den 21. Dezember, ab 18:30 Uhr
zur kurzen Jahreshauptversammlung und anschließenden Weihnachtsfeier
der SPD Dresden-Pieschen

in das Savoir Vivre (Bürgerstraße 65)


...einladen. Wie jedes Jahr haben wir als Ortsverein eine leckere Tafel mit Spezialitäten von Herrn Sochor bestellt. Versteht das auch als kleinen Dank für euer ehrenamtliches Engagement! Ich möchte zudem eine Anregung von unserem OV-Kassierer Jürgen Scheinert aufgreifen: Wer Lust hat, kann sich gerne am Schrottwichteln beteiligen. Wenn ihr also ein mehr oder minder sinnvolles Geschenk zuhause habt, was ihr mal loswerden wollt, dann bringt es einfach eingepackt mit und es findet einen neuen Besitzer bzw. eine neue Besitzerin. Zum Dank erhaltet ihr dann ein entsprechendes Gegenstück. 

Da wir als Ortsverein im kommenden Jahr insbesondere bei der Vorbereitung der Kommunalwahl einige Aufgaben vor uns haben, möchten wir an bei einer kurzen Jahreshauptversammlung die Möglichkeit bieten, unseren Vorstand noch zu vervollständigen. Vor einem Jahr habt ihr dieses fünfköpfige Gremium gewählt, allerdings haben wir damals bewusst offen gelassen, die Runde im Nachhinein noch zu vergrößern. Es würde mich freuen, wenn wir unsere Schlagkraft durch die Wahl weiterer Frauen (insbesondere) und Männer noch erhöhen könnten. Sofern ihr Interesse habt, wäre eine vorheriges Zeichen von Vorteil, damit wir die Versammlung entsprechend vorbereiten können. 

Wenn ihr ansonsten noch Fragen oder Anliegen habt, dann könnt ihr euch selbstverständlich jederzeit bei mir melden. Ich wünsche euch allen aber an dieser Stelle eine besinnliche und hoffentlich möglichst stressfreie Adventszeit!



Viele Grüße

Stefan Engel

Vorsitzender der SPD Dresden-Pieschen

07.12.2017 in Kommunales

Neues aus dem Ortsbeirat 12-2017

 

 

Wie in jedem Monat möchte Sie unser Ortsbeirat Stefan Engel wieder über die aktuellen Diskussionen im Pieschener Ortsbeirat informieren. Alle Unterlagen zur letzten Sitzung am 5. Dezember sind im Ratsinformationssystem zu finden. Der Tagesordnungspunkt zum Masterplan Leipziger Vorstadt, der im Stadtrat schon beschlossene Linken-Antrag zu Globus und die Initiative zur Nichtbebauung der Hufewiesen wurden aus unterschiedlichen Gründen von der Tagesordnung genommen. Wer Nachfragen hat oder die Ortsbeiratsinfos monatlich per Mail erhalten möchte, kann sich gerne unter stefan.engel@spd-dresden.de melden. 

1) Parkraum bleibt in Pieschen Mangelware – ob mit oder ohne Konzept

Auch die CDU in Pieschen hat mittlerweile das Thema Parkraum für sich entdeckt. Gute Ideen darf man natürlich klauen, aber Anfragen dazu hat im Ortsbeirat bisher die SPD gestellt. Aber egal: Die CDU möchte, dass die Verwaltung eine Parkraumkonzeption für den Ortsamtsbereich entwickelt und Möglichkeiten wie Anwohnerparkzonen und Querparken insbesondere für die Kerngebiete Pieschen, Mickten und Trachau prüft. Ich persönlich habe Zweifel, ob eine Anwohnerparkzone wirklich etwas bringt (der Parkdruck betrifft vor allem die AnwohnerInnen nachts), aber eine Prüfung ist es wert.

Mit einigen von uns eingebrachten Ergänzungen (ÖPNV, Feinstaubreduzierung usw.) wurde der Antrag schlussendlich auch mit großer Mehrheit angenommen. Nachgefragt habe ich noch einmal bezüglich der durch uns geforderten Querparkplätze auf der Mohnstraße, Markusstraße und Rietzstraße – vielleicht haben wir im Januar endlich einen neuen Stand. Aber auch hier muss ehrlich sein: Das lindert die Not an der einen oder anderen Stelle, das Problem werden wir in einem eng bebauten Stadtteil nicht lösen können. Mehr ÖPNV, Carsharing und bessere Bedingungen für den Radverkehr sollten die primäre Antwort bleiben

2) Hundetagesstätte Übigau soll fortbestehen

Einige werden sich wundern, aber Hundetagesstätten sind tatsächlich ein gut laufendes Geschäftsmodell. Auch in Übigau unweit der Elbe entstand vor einigen Jahren eine, die allerdings leider im Überschwemmungsgebiet liegt. Zwar ist eine Hundespielwiese nur bedingt ein reales Problem, aber rechtlich muss die Situation geklärt werden. Daher haben wir dem Aufstellungsbeschluss zu einem Bebauungsplan zugestimmt, in dem die Verträglichkeit geprüft wird.

3) Trachau bekommt eine Maria-Margaretha-Kirch-Straße

Wieder mal durften wir uns mit der Neubenennung einer Straße beschäftigen: Unweit der Neuländer Straße entstehen neue Einfamilienhäuser, die natürlich auch angebunden werden sollen. Wir haben dafür den Namen Wilhelmine Kähler (Gewerkschafterin, die um 1900 in Mickten gelebt hat) vorgeschlagen, Linke und Grüne hingegen Maria Margaretha Kirch, eine deutsche Astronomin. Um es kurz zu machen: Der letzte Vorschlag hat sich durchgesetzt, sodass das Zeitalter der Industrialisierung wieder mal nicht im Straßenbild verankert wird. Aber vielleicht klappt es beim nächsten Mal…

12.11.2017 in Kommunales

Neues aus dem Ortsbeirat 11/2017

 

Wie in jedem Monat möchte Sie unser Ortsbeirat Stefan Engel wieder über die aktuellen Diskussionen im Pieschener Ortsbeirat informieren. Alle Unterlagen zur letzten Sitzung am 7. November sind im Ratsinformationssystem zu finden. Wer Nachfragen hat oder die Ortsbeiratsinfos monatlich per Mail erhalten möchte, kann sich gerne unter stefan.engel@spd-dresden.de melden. 

1) Stabile Kinder- und Jugendarbeit im Ortsamt Pieschen

Die November-Sitzung wurde ganz maßgeblich dafür genutzt, dass sich mal die einzelnen Mitglieder von "Pieschen open", dem Trägerverbund der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit im Ortsamtsbereich, vorstellen konnte. Konkreter gesagt sind dies der Jugendtreff Oase auf der Fechnerstraße, die Angebote der Laurentiuskirchgemeinde mit dem Jugendtreff in der Apostelkirche (mit Tonstudio!) und dem Kidstreff auf der Homiliusstraße, das weithin bekannte Eselsnest auf der Eisenberger Straße, das Jugendhaus Roter Baum auf der Großenhainer Str., das Emmers und schließlich noch die mobile Jugendarbeit der Diakonie. 

Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Angebote von den Kindern und Jugendlichen gut angenommen werden und auch ein recht breites Klientel angesprochen wird. Positiv zu sehen ist, dass die Angebote in Pieschen recht stabil sind und die Personalsituation auch verhältnismäßig zufriedenstellend ist. Trotzdem bleibt es natürlich Auftrag von Verwaltung und Politik die zunehmenden Bedarfe in einem wachsenden Stadtteil auch weiterhin im Blick zu haben. Themen wie Drogenkonsum oder die Verdrängung von Jugendlichen (Verlust von Freiräumen, schärfer Kontrollen von Ordnungsamt usw.) werden wir natürlich weiter begleiten. Und natürlich hat die eine oder andere Einrichtung auch noch ganz eigene Probleme, die angegangen werden müssen (z.B. barrierefreie Toiletten im Eselsnest). 

2) CDU entdeckt den Radverkehr für sich

Zweites wesentliches Thema war ein Antrag der CDU zum grundhaften Ausbau bzw. zur Beschilderung touristischer Fernradwege in der Stadt Dresden. In Pieschen betrifft das den Elberadweg, der ja auf der Übigauer Insel Richtung Kaditz noch riesige Lücken aufweist. 

10.11.2017 in Kommunales

Eigentümerwechsel bei Schloss Übigau hoffnungsvolles Signal

 

Der Verkauf des Schloss Übigau durch die bisherige Eigentümerin Ingrid Schinz an eine Investorengruppe um den Dresdner Bauunternehmer Frank Wießner stößt auch bei der SPD im Ortsamtsbereich Pieschen auf große Zustimmung.

Der Ortsbeirat und SPD-Ortsvereinsvorsitzende Stefan Engel sieht in dem Verkauf ein hoffnungsvolles Signal: „Das Schloss ist nicht nur ein historisch wertvoller Bau, sondern über Übigau hinaus ein wichtiges Dresdner Wahrzeichen. Der jahrelange Stillstand und der sichtbare Verfall des Bauwerks haben geschmerzt. Umso mehr freut es mich, dass sich nun endlich eine Lösung abzeichnet. Investoren wie Frank Wießner haben schon an anderer Stelle gezeigt, dass sie auch öffentliche Belange im Blick haben. Die Stadt muss jetzt alle Hebel in Bewegung setzen, damit zusammen mit den Investoren zeitnah eine belastbare Sanierungsplanung und ein Nutzungskonzept entwickelt wird. Diese Chance darf nicht vertan werden.“

Für Engel steht neben der Sanierung auch die Zugänglichkeit von Schloss Übigau im Mittelpunkt: „Ein saniertes Schloss und der umliegende Park müssen zumindest teilweise öffentlich zugänglich sein. Die Sommerwirtschaft war beliebt und hat gezeigt, wie groß die Verbundenheit der Dresdnerinnen und Dresdner mit diesem historischen Ort ist. Die ersten Äußerungen der Investoren stimmen mich aber auch hier positiv.“

Der SPD-Ortsverein Dresden-Pieschen hat etwa 60 Mitglieder in den Stadtteilen Kaditz, Mickten, Pieschen, Trachau, Trachenberge und Übigau.

07.11.2017 in Ankündigungen

SPD-Ortsverein Pieschen gedenkt an die Opfer des Nationalsozialismus - Stolpersteine putzen am 9. November

 

Der SPD-Ortsverein Dresden-Pieschen beteiligt sich am Donnerstag, den 9. November am auch dieses Jahr stattfindenden Putzen der Stolpersteine. Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten laden alle Interessierten zu einem Rundgang zu einigen Stolpersteinen im Ortsamtsbereich Pieschen ein. Bei den verschiedenen Stationen werden Blumen niedergelegt und das Leben und Wirken der Opfer mit Redebeiträgen gewürdigt. Start ist um 17:30 Uhr an den Stolpersteinen von Rosa und Walter Steinhart am Trachenberger Platz.

ungefährer Zeitplan:

17:30 Uhr - Trachenberger Platz (Trachenberger Str. 23), Stolpersteine für Rosa und Walter Steinhart
17:45 Uhr - Hans-Sachs-Straße 27, Stolperstein für Heinz-Martin Wendisch
17:55 Uhr - Rückertstraße 12, Stolperstein für Erich-Kurt Mosberg
18:05 Uhr - Volkersdorfer Straße 3, Stolperstein für Albert Hensel

"Gerade weil rassistische und abwertende Äußerungen in Dresden immer mehr salonfähig werden, hat das Erinnern an die schrecklichen Verbrechen des nationalsozialistischen Deutschlands eine besondere Bedeutung. Die Stolpersteine machen ganz normale Biographien fassbar, die durch solch menschenverachtendes Gedankengut und Handeln jäh beendet wurden. Daher darf die Erinnerung am Jahrestag der Reichspogromnacht 1938 auch nicht hinter andere gedenkwürdige Ereignisse dieses Datums zurückbleiben." so Stefan Engel, Ortsvereinsvorsitzender und Ortsbeirat.

Der Künstler Gunter Demnig erinnert zusammen mit dem Stolpersteine Dresden e.V. an die Verbrechen und die Deportationen in der NS-Diktatur. Den Opfern der NS-Diktatur wird dabei vor ihrem letzten selbst gewählten Wohnort eine Gedenktafel aus Messing in die Gehwege eingelassen.

Unsere nächsten Termine:

Empfehlungen:

 

Besucher-Zähler:

Besucher:591171
Heute:11
Online:1